Klauen im Internet lohnt sich offensichtlich

November 14th, 2008

Unautorisierte Kopien von online veröffentlichten Zeitungsartikeln werden im Durchschnitt von 2,5 Mal mehr Menschen gelesen als ihre offiziell erschienenen Pendants. Zu diesem ernüchternden Ergebnis kommt das auf die Verfolgung von Copyright-Verletzungen im Internet spezialisierte US-Unternehmen Attributor http://www.attributor.com in einem aktuell vorgelegten Bericht. Am schlimmsten betroffen sind demnach vor allem solche Texte, die Autos, Reisen oder Filmkritiken zum Inhalt haben. Geschichten dieser drei Kategorien haben der Attributor-Untersuchung zufolge in ihrer illegal veröffentlichten Form sogar eine Leserschaft, die zwischen vier und sieben Mal größer ist als jene auf den ursprünglichen Webseiten der Urheberrechtsinhaber. Diese Werte seien einerseits zwar erschreckend, andererseits stelle das große Publikum für die Medienhäuser aber auch eine „goldene Möglichkeit“ dar, wie die eigenen Umsätze wieder angekurbelt werden könnten, heißt es in dem Bericht. kompletten_Artikel_lesen